Welche Größe an Kaminplatten passt in meinen offenen Kamin?

Bei der Suche nach einer Kaminplatte ist die passende Größe sehr wichtig.

1. Wie groß eine Kaminplatte sein sollte, hängt von 4 Faktoren ab:

  1. 2. der Größe des Kamins
  2. 3. der Größe der Feuer, die Sie machen
  3. 4. der gewünschten Wärmeabstrahlung: Der Einsatz der größtmöglichen Kaminplatte bietet den besten Schutz der Rückwand und bietet die beste Heizwirkung
  4. 5. Ihren Präferenzen

 

Welche Größe an Kaminplatten passt in meinen offenen Kamin?

 

Das Verhältnis zwischen der Größe der Kaminplatte und der Feuerstelle

Nachstehend beschreiben wir das Verhältnis der Größe der Kaminplatte zur Größe der Feuerstelle bei drei verschiedenen Bauarten:

  1. - Feuerstellen mit einem rechteckigen Boden
  2. - Feuerstellen mit einem sich verjüngenden Boden
  3. - Feuerstellen mit einer leicht nach vorne geneigten Rückwand

Feuerstellen mit einem rechteckigen Boden

Die Breite der Kaminplatte kann der Breite der Feuerstelle entsprechen. Beachten Sie hier die kleinen Abweichungen in der Breite, sowohl bei der Feuerstelle als auch bei der Kaminplatte. Beide werden oft handwerklich hergestellt. In französischen Schlössern sehen Sie oft, dass die Kaminplatten die gesamte Rückwand der Feuerstelle ausfüllen. Der Vorteil dabei ist, dass dann die Wärmeabstrahlung der Kaminplatte am höchsten ist.

Der Nachteil ist jedoch, dass, wenn kein Feuer brennt, man bei Feuerstellen mit einem rechteckigen Boden, die Kaminplatte schlecht erkennen kann. Bei einer schönen Kaminplatte richtig schade. In diesem Fall empfiehlt es sich, oben und an den Seiten der Kaminplatte jeweils 5-10 cm offen zu lassen.

 

Welche Größe an Kaminplatten passt in meinen offenen Kamin?

 

Feuerstellen mit einem sich verjüngenden Boden

Bei einer sich nach hinten verjüngenden Feuerstelle, die Vorderseite also breiter ist als die Rückwand, ist es oft schöner, wenn die Rückwand soweit wie möglich durch eine Kaminplatte abgedeckt ist. Die Rückwand der Feuerstelle ist verhältnismäßig klein im Vergleich zur Vorderseite. Daher ist optisch Platz neben der Kaminplatte. Die Kaminplatte ist daher immer gut sichtbar.

 

Welche Größe an Kaminplatten passt in meinen offenen Kamin?

Welche Größe an Kaminplatten passt in meinen offenen Kamin?

 

Die maximale Höhe einer Kaminplatte ist die Höhe bis zum Schornstein. Wenn die Kaminplatte bis in den Rauchabzug hinein ragt, kann der Rauchabzug des Schornsteins beeinträchtig werden.

Bei einer sich nach hinten verjüngenden Feuerstelle, ist es oft schöner, wenn die Rückwand soweit wie möglich durch eine Kaminplatte abgedeckt ist.

Natürlich ist das aber auch eine Sache des persönlichen Geschmacks.

 

Feuerstellen mit einer leicht nach vorne geneigten Rückwand

Viele Feuerstellen haben heute eine leicht nach vorne geneigte Rückwand. Für sich allein kann eine Kaminplatte auch ein wenig schräg stehen, solange Sie ordnungsgemäß mit hitzebeständigen Montagehalterungen befestigt ist (sehen Sie...) Manchmal machen Leute dies mit Absicht, damit die Kaminplatte noch heißer wird. (Wir denken, dass dies nicht nötig ist, wenn man bedenkt, dass die Kaminplatte immer extrem heiß wird, wenn ein Feuer gemacht wird.)

Um sich sichtbar zu machen, wie eine Kaminplatte einer bestimmten Größe und Form in Ihrer nach vorne geneigten Feuerstelle aussieht, empfiehlt es sich, ein Stück Pappe in der gleichen Größe und Form in die Feuerstelle zu stellen. Auch bei den beiden anderen, vorher genannten Bauweisen ist dies eine gute Idee, um zu sehen, ob die Kaminplatte zu groß oder zu klein sein wird.

 

Welche Größe an Kaminplatten passt in meinen offenen Kamin?

 

Das Verhältnis zwischen der Größe des Feuers und der Kaminplatte

Zum Schutz der Rückwand der Feuerstelle muss die Breite der Kaminplatte mindestens der Breite des größten Feuers aufweisen. Bei einem normalen Feuer ist der Bereich maximaler Hitze an der Rückwand circa 30 cm über dem Boden der Feuerstelle. Die Kaminplatte muss daher nicht viel höher als 40-50 cm über den Boden der Feuerstelle reichen. Bei größeren Feuern liegt dieser Punkt höher als 30 cm. Ganz selbstverständlich wird dann eine größere Kaminplatte benötigt.

 

Welche Größe an Kaminplatten passt in meinen offenen Kamin?

 

Das Verhältnis zwischen Aussehen, Größe und Stärke der Kaminplatte

Je breiter und höher die Kaminplatte ist, um so stärker ist die Wärmeabstrahlung in den Raum. Wenn die Kaminplatte auch stärker ist (d. h. schwerer), hält sie die Hitze länger und strahlt diese auch länger ab, wie ein Heizungskörper; auch nachdem das Feuer längst heruntergebrannt ist. Große und schwere Kaminplatten (>100 kg), bei denen den ganzen über ein Feuer in der Feuerstelle gebrannt hat, strahlen auch am nächsten Tag noch eine angenehme, gleichmäßige Wärme ab.

 

Welche Größe an Kaminplatten passt in meinen offenen Kamin?

 

Geschmack, Form und Größe einer Kaminplatte

Ganz allgemein gesprochen, funktionieren die folgenden Kombinationen nicht so gut:

-        eine Kaminplatte, die kleiner ist als der Feuerkorb oder der Kaminbock mit Feuerrost, selbst dann, wenn nicht die gesamte Breite für das Feuer benutzt wird

-        eine sehr kleine Kaminplatte in einer sehr großen Feuerstelle

-        eine Kaminplatte, die breiter als hoch ist, in einer Feuerstelle die höher als breit ist, oder umgekehrt

Es kann natürlich andere Gründe geben, um von diesen Grundsätzen abzuweichen. Über Geschmack lässt sich nicht streiten und oft hängt die Wahl von Ihrem eigenen Geschmack ab.

Um sich sichtbar zu machen, wie eine Kaminplatte einer bestimmten Größe und Form in Ihrer Feuerstelle aussieht, empfiehlt es sich, ein Stück Pappe oder eine schwarze Abfalltüte in der gleichen Größe und Form in der Feuerstelle anzubringen.

 

Weitere Auswahlkriterien

  • - Der Stil der Kaminplatte sollte zum Stil des Kamins passen. Die ältesten Kaminplatten stammen aus dem Jahr 1500, und die Kaminplatten sind den architektonischen Stilen gefolgt. Eine Kaminplatte aus einer bestimmten Stilepoche passt gut zu einem Kamin oder einem Haus im gleichen Stil. Andererseits kann eine alte Kaminplatte mit einem modernen Kamin ein schönes Ganzes bilden. Das ist natürlich auch eine Frage des persönlichen Geschmacks.
  • - Die Farbe der Kaminplatte. Kaminplatten sind braun oder schwarz. Braune Kaminplatten sind oft deshalb braun, weil sie gereinigt wurden und die Patina des Rosts erhalten wurde. Beim Einsatz im Kamin werden die braunen Platten im Mittelteil durch das Feuer wieder schwarz. Schwarze Kaminplatten wurden mit Ofenpolitur behandelt. Braune Kaminplatten können immer auch in schwarz geliefert werden, aber schwarze können nicht wieder braun gemacht werden.

Lassen Sie sich von uns beraten

In unserem Webshop ist es möglich, eine Kaminplatte nach Größe und Stil auszuwählen. Wenn Sie Zweifel haben, welche Kaminplatte geeignet ist, rufen Sie uns bitte an (+31 653493998) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: (info@kaminplatte.de). Mit den Abmessungen Ihres Kamins und eventuell einem Foto können wir Ihnen zweifellos eine gute Empfehlung geben.

  

Welche Größe an Kaminplatten passt in meinen offenen Kamin?

 

Lesen Sie mehr auf Kaminplatten:

Wie befestige ich eine Kaminplatte?

Wie benutze ich eine Kaminplatte?

Ein Überblick über die Geschichte der Kaminplatte

Sehen Sie hier unseren aktuellen Online-Bestand von über 500 antiken und alten Kaminplatten und Ofenplatten.

 

Teilen: