• Gratisversand in 1-2 Tage
  • Größte Auswahl & beste Preise
  • Fachberatung
  • Kundenbewertung bei 9.9/10

Wie groß sollte ein Funkenschutzgitter sein?

 

Funkenschutzgitter: sicher und potenziell sehr dekorativ

Die mit Abstand wichtigste Funktion eines Funkenschutzgitters ist die Erhöhung der Sicherheit. Einerseits, indem er verhindert, dass Funken aus dem Feuer in das Zimmer kommen, andererseits indem er verhindert, dass Kinder und Haustiere an das Feuer kommen.

Darüber hinaus gibt es rein dekorative Funkenschutzgitter bzw. Funkenschutze für den Sommer. Diese dienen einzig dazu, die Kaminöffnung zu dekorieren. Die Größe des Funkenschutzgitters spielt hier naturgemäß keine Rolle.

 

Funkenschutzgitter

 

Wie groß ein Funkenschutz sein sollte, um Teppich, Fußboden und Haustiere zu schützen, hängt von vier Faktoren ab:

  1. Die Holzart, die Sie für Ihr Kaminfeuer verwenden
  2. Die Größe und/oder Höhe der Feuer in Ihrem Kamin
  3. Der Größe des Kamins
  4. Ihrem Geschmack oder Ihren Präferenzen.

 

Wie groß sollte ein Funkenschutzgitter sein?

 

Die Holzart, die Sie verwenden

Die meisten alten und antiken Funkenschutzgitter sind etwa 50 cm hoch, während das durchschnittliche Feuer auf einem Kaminbock, Feuerrost oder in einem Feuerkorb rund 10 cm hoch ist. Diese Höhe ist völlig ausreichend, sofern man gut getrocknetes (bspw. mindestens 2 Jahre getrocknetes), langsam brennendes Holz, wie Buche, Eiche oder Birke verwendet. Schnell brennende Holzarten, wie Fichte oder Pappel, erzeugen so viele Funken, dass nur eine hermetische Abschirmung mit dem Funkenschutzgitter einen ausreichenden Schutz bietet.

 

Wie groß sollte ein Funkenschutzgitter sein?

Wie groß sollte ein Funkenschutzgitter sein?

 

Die Größe und Höhe des Kaminfeuers

Im Durchschnitt brennen Kaminfeuer etwa 10 cm über dem Kaminboden. Sofern trockenes Holz verbrannt wird und das Kaminfeuer durchschnittlich hoch ist, reicht eine Höhe von 50 cm für den Kaminschirm aus. Wenn Ihr Kaminfeuer höher über dem Kaminboden angelegt ist, muss die Höhe des Kaminschirms entsprechend angepasst werden. Das Gleiche gilt, wenn Sie sehr große Kaminfeuer anzünden und somit das Kaminfeuer höher brennt.

 

Wie groß sollte ein Funkenschutzgitter sein?

 

Die Größe und Höhe des offenen Kamins

 

Wie breit sollte ein Funkenschutzgitter sein?

Ein Funkenschutz aus einem einzigen Paneel sollte mindestens 5 cm breiter sein, als die Breite des Kamins. Um wie viel breiter als 5 cm ist eine Sache des Geschmacks.

Die Funkenschutze aus mehrere Paneelen benötigen mindestens 10 cm ihrer maximalen Breite, um von alleine stehen zu können. Die nutzbare Breite ist daher 10 cm kürzer, als die maximale Breite. Wenn der Funkenschutzgitter in die Feuerstelle/den Kamin gestellt wird, ist es nicht immer erforderlich, die komplette Breite der Feuerstelle abzudecken, um den gesamten Funkenflug aufzufangen. Es ist daher wichtig, dass Sie ausmessen, welche minimale Breite des Kaminschirms Sie benötigen. Sie können das ausmessen, indem Sie die Breite der einzelnen Paneele mit Papierstreifen, Band oder ähnlichem auf dem Boden auslegen. Sie machen damit sichtbar, wie breit der Kaminschirm sein muss, um zu verhindern, dass Funken aus der Feuerstelle herausfliegen. Sie können mit der erforderlichen Breite auch spielen, indem Sie den Kaminschirm mehr oder weniger tief in die Feuerstelle stellen.

 

Wie groß sollte ein Funkenschutzgitter sein?

 

Bei einer Feuerstelle mit sich verjüngendem Boden wird der Effekt sogar noch größer sein, als bei einer Feuerstelle mit rechteckigem Boden.

Auf die gleiche Art und Weise können Sie auch darstellen, wie ein Funkenschutzgitter um die Feuerböcke mit Rost oder um einen Feuerkorb herumgeht.

Der Vorteil dabei, den Funkenschutz in die Feuerstelle statt davor zu stellen liegt darin, dass der Schirm weniger Aufmerksamkeit auf sich zieht und die Schönheit der Feuerstelle selbst im Fokus bleibt. Darüber hinaus, lässt eine Platzierung des Funkenschutz in der Feuerstelle das Zimmer größer aussehen, als bei einer Aufstellung vor der Feuerstelle. Dieser Effekt gilt natürlich auch für einen Kaminschutzgitter aus einem Paneel, der direkt vor der Kaminöffnung steht.

Je nach Raum werden also unterschiedliche Lösungen zum Tragen kommen.

 

Wie hoch sollte ein Kamin Schutzgitter sein?

Unabhängig von der Höhe der Kaminöffnung selbst ist ein 50 cm hohes Funkenschutzgitter im Prinzip ausreichend, wenn ein ruhiges Feuer mit richtig getrocknetem, nicht zu schnell abbrennendem Holz brennt und eine maximale Höhe von 10 cm erreicht.

 

Muss ein Schutzgitter die gesamte Öffnung des Kamins abdecken?

In diesem Fall ist es daher nicht erforderlich, die Öffnung des Kamins vollständig zu verschließen, auch wenn die Öffnung höher als 50 cm ist. Es hat sogar Vorteile, das nicht zu tun. Eine durch ein Kamin Schutzgitter vollständig verschlossene Kaminöffnung lässt nämlich viel weniger Wärme durch, als eine nicht vollständig verschlossene Kaminöffnung. Dabei spielt auch das Material des Funkenschutzgitters eine Rolle: Je dichter das Gewebe gewebt ist, desto weniger Wärme lässt das Gitter durch. Natürlich muss das Gitter ausreichend dicht gewebt sein, das keine Funken durchkommen.

Bei langsam brennendem Holz (also gut getrocknetem Buchen-, Eichen- und Birkenholz) ist es daher nicht erforderlich, die Öffnung des Kamins vollständig zu verschließen, wenn die Öffnung höher als 50 cm ist. Wenn Sie jedoch schnell brennende Holzarten wie Fichten-, Kiefern- und Pappelholz verwenden, werden Ihre Feuer so viele Funken erzeugen, dass nur ein luftdichter Abschluss der Feuerstelle mit dem Feuerschirm ausreichenden Schutz bietet.

Der Nachteil eines hohen Kaminschirms ist, dass das Feuer durch den Kaminschirm besser zu sehen ist, als dies bei einem niedrigeren der Fall wäre.

 

Wie groß sollte ein Funkenschutzgitter sein?

Wie groß sollte ein Funkenschutzgitter sein?

Wie groß sollte ein Funkenschutzgitter sein?

 

Persönliches Sicherheitsempfinden

Heutzutage empfinden Leute es als sicherer, einen weit höheren Funkenschutz zu benutzen, selbst dann, wenn es keinen wirklich Grund dafür gibt. Grundsätzlich ist dagegen natürlich nichts einzuwenden. "Sicher ist sicher."

Der Nachteil ist, dass das Feuer mehr durch den Funkenschutz gesehen wird, als wenn der Funkenschutzgitter ein Stück niedriger wäre.

Ein englisches Kaminschutzgitter löst diesen Zwiespalt zwischen Sicherheit und Blick auf das Feuer. Mit einem englischen Kaminschutzgitter wird der Schirm noch weiter vom Feuer weg aufgestellt, deutlich vor den Kamin; oft mit einem Fuß aus Metall, um die Funken aufzufangen. Daher kann es noch ein bisschen niedriger sein und das Kaminfeuer ist besser zu sehen.

 

Wie groß sollte ein Funkenschutzgitter sein?

 

Lassen Sie sich beraten

Sollten Sie immer noch Zweifel darüber haben, welcher Funkenschutzgitter am besten passt, rufen Sie uns gerne an (+31.653493998) oder schicken Sie uns eine E-Mail (info@kaminplatte.de). Am besten mit Angaben zur Größe Ihres Kamins und einem Foto. Wir können Ihnen sicherlich einen guten Vorschlag machen.

 

Wie groß sollte ein Funkenschutzgitter sein?

 

Besuchen Sie unseren Webshop

Sehen Sie hier unseren aktuellen Sammlung von 75 + antiken Funkenschutzgitter

 

Mehr lesen

Unserer Meinung nach das beste dekorative Funkenschutzgitter

Wie wähle ich ein Funkenschutzgitter aus?

Wie dekoriere ich meinen Kamin?

Schöne Geschenkideen für Kaminliebhaber

 

 

Antike Funkenschutzgitter zum Kauf?

 

Teilen: